Blog

Steirisches Apfeltiramisu

Steirisches Apfeltiramisu

Das Steirische Apfeltiramisu ist eine fruchtig, frische Variante des klassische Tiramisus und – zumal es auch gut ohne Kaffee und Alkohol auskommt – eine kinderfreundliche Alternative zu dem Dessert italienischen Ursprungs.

Granny Smith

Granny Smith

Unverkennbar in Aussehen und Geschmack!

Mit seiner grasgrünen Schale und seinem säurebetonten knackigen und saftigen Fruchtfleisch ist der Granny Smith sowohl optisch als auch geschmacklich ein Unikum unter allen Apfelsorten.

Überzeugt nicht nur als Jausen-Apfel

Seine erfrischende Säure macht ihn zu einem beliebten Jausen-Apfel. Aber auch als Apfelmus oder in Smoothies macht sich der Granny Smith geschmacklich besonders gut. Und durch seine leuchtend grüne Schale eignet er sich auch perfekt als Dekoration bei Desserts. Nicht vergessen: Das Fruchtfleisch mit Zitrone einreiben, damit es nicht braun wird!

Der Granny Smith hat´s gern warm

Seinen Ursprung hat der Granny Smith in Australien. Dort wurde er als Zufallssämling 1868 von Maria Ann Smith entdeckt. Obwohl er zum Gedeihen ein warmes Klima benötigt, ist er sehr sonnenscheu. Das milde Klima in den steirischen Apfelanbaugebieten kommt ihm dabei sehr entgegen.

Kronprinz Rudolf

Kronprinz Rudolf

Ein echter Steirer!

Der Kronprinz Rudolf gehört ganz klar zu den Lieblingssorten der Österreicher. Als eine der wenigen alten Sorten hat er seinen Platz in den Supermarktregalen behauptet.

An seiner abgeflachten Form und seinem gelb-rotbackigen Äußeren lässt sich der kleine bis mittelgroße Apfel leicht von anderen Sorten unterscheiden. Sein Inneres besticht durch sein typischerweise weißes Fruchtfleisch und seinen fein-säuerlichen Geschmack. Der Kronprinz Rudolf ist ein besonders saftiger und erfrischender Apfel und harmoniert z. B. sehr gut mit feinem Käse.

Seine Herkunft ist nicht gänzlich geklärt. War es der Rauchfangkehrermeister Johann Klöckner, der in seinem Obstgarten in Wolfgruben bei Gleisdorf um 1860 den Kronprinz Rudolf durch Zufall entdeckte? Oder doch der Pomologe Franz Pfann aus Pöllau bei Hartberg, der diese neue Apfelsorte auf der 1. Österreichischen Reichsgartenbauausstellung präsentierte? Seine Namensabstammung ist hingegen wohl nicht anzuzweifeln.

Steirisches Apfeltiramisu

Steirisches Apfeltiramisu

Das Steirische Apfeltiramisu ist eine fruchtig, frische Variante des klassische Tiramisus und – zumal es auch gut ohne Kaffee und Alkohol auskommt – eine kinderfreundliche Alternative zu dem Dessert italienischen Ursprungs.

Wussten Sie schon? Fakten zum (steirischen) Apfel

Wussten Sie schon? Fakten zum (steirischen) Apfel

Der Apfel ist das beliebteste Obst der Österreicher.
Der jährliche der Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei rund 20 kg. Dicht gefolgt von der Banane – die aber dem Apfel in punkto Vielseitigkeit, Regionalität oder Transport- und Lagerfähigkeit nicht das Wasser reichen kann.

Die Steirische Apfelstraße: 6 Wanderlebnisse für Familien

Die Steirische Apfelstraße: 6 Wanderlebnisse für Familien

Die beliebte Steirische Apfelstraße verbindet Apfelbauern, Wirte und Mostschenken. Auf einer Länge von 25 Kilometern windet sie sich über die sanften Hügel der Oststei-ermark zwischen Gleisdorf, Weiz und Hartberg. Viele Wanderwege laden gerade jetzt im Herbst dazu ein, die Reitze dieser schönen Landschaft zu entdecken.