APFEL DES MONATS

Kronprinz Rudolf

Ein echter Steirer!

Der Kronprinz Rudolf gehört ganz klar zu den Lieblingssorten der Österreicher. Als eine der wenigen alten Sorten hat er seinen Platz in den Supermarktregalen behauptet.

An seiner abgeflachten Form und seinem gelb-rotbackigen Äußeren lässt sich der kleine bis mittelgroße Apfel leicht von anderen Sorten unterscheiden. Sein Inneres besticht durch sein typischerweise weißes Fruchtfleisch und seinen fein-säuerlichen Geschmack. Der Kronprinz Rudolf ist ein besonders saftiger und erfrischender Apfel und harmoniert z. B. sehr gut mit feinem Käse.

Seine Herkunft ist nicht gänzlich geklärt. War es der Rauchfangkehrermeister Johann Klöckner, der in seinem Obstgarten in Wolfgruben bei Gleisdorf um 1860 den Kronprinz Rudolf durch Zufall entdeckte? Oder doch der Pomologe Franz Pfann aus Pöllau bei Hartberg, der diese neue Apfelsorte auf der 1. Österreichischen Reichsgartenbauausstellung präsentierte? Seine Namensabstammung ist hingegen wohl nicht anzuzweifeln.